News

Der neue Hyundai i30 N (Facelift)

26. September 2020

author:

Der neue Hyundai i30 N (Facelift)

Auf das Facelift des neuen i30 folgt nun (endlich) auch die sportliche Version mit dem N-Badge. Hyundai präsentiert also nun den neuen und aufgefrischten i30 N. Die größte Neuigkeit ist definitiv das Achtgang-Doppelkupplungsgetriebe! Neben dem Handschalter steht nun also auch wahlweise eine Automatik zur Auswahl. Zusätzlich wird das Gewicht durch geschmiedete Leichtmetallräder und Leichtbausitze reduziert.

Es wurde also nicht nur an der Optik gefeilt, sondern es haben auch einige technische Innovationen in den neuen Kompaktsportler Einzug gefunden. Neben dem Doppelkupplungsgetriebe (N DCT) gibt es zusätzlich neue Fahrerassistenz- und Sicherheitssysteme.

Bei der Gestaltung des Außendesigns lag der Fokus auf Dynamik und Leistung., denn das Topmodell soll noch mehr Fahrspaß bieten. Im breiten Grill, den Hyundai Kaskadengrill nennt, befindet sich wie gewohnt neben dem Hyundai- auch das N-Logo. Der Grill wurde für eine effizientere Motorkühlung optimiert. Auffälligste Neuerung an der Front sind die LED-Scheinwerfer mit dem Tagfahrlicht in V-Form. Auch das Heck wurde modifiziert, ebenso die LED-Rückleuchten, welche eine neue Lichtsignatur aufweisen.

Die gute Nachricht: Das Performance Blue, das exklusiv für die Hyundai N Modelle reserviert ist, bleibt auch beim Facelift weiterhin erhältlich. Die neu entwickelten 19″-Schmiederäder im Fünf-Doppelspeichen-Design gehören zum Serienumfang. Sie sind dunkelgrau matt und bieten damit einen schönen Kontrast zum roten Bremssattel. Ein weiteres Plus: er kommt mit etwas mehr Leistung als der Vorgänger. Der 2.0 T-GDI leistet 280 PS (206 kW) und 392 Nm Drehmoment. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 250 km/h; Tempo 100 ist nach 5,9 Sekunden erreicht (0,2 Sekunden schneller als vor dem Facelift). Erstmals kann nun zwischen dem Sechsgang-Schaltgetriebe und dem neu entwickelten Achtgang-Doppelkupplungsgetriebe N DCT gewählt werden. Letzteres verfügt über drei neue N-Performance-Funktionen für noch mehr Fahrvergnügen: N Grin Shift, N Power Shift und N Track Sense Shift. Weiterhin gibt es wie beim Vorgänger das das N Grin Control System mit einer Auswahl von fünf verschiedenen Fahrprogrammen: Eco, Normal, Sport, N sowie eine frei programmierbare Einstellung. 

Auch das Innere ist auf sportlichen Fahrspaß ausgelegt: Eine LED-Schaltanzeige gibt Auskunft über den optimalen Zeitpunkt zum Schalten, sportliche Pedale in Aluminiumoptik sorgen für Grip, optimalen Halt für den Fahrer gibt es dank neuer N Sportsitze. Die Monoform-Sportsitze reduzieren das Fahrzeuggewicht und sind 2,2 kg leichter als die Seriensitze. Als Kontrast dienen farblich abgesetzte Nähte in Performance Blue. Eine Sitzheizung vorne sowie ein beheiztes Lenkrad sind serienmäßig enthalten.

Zusätzlich wurde weiter an Fahrwerk und Lenkung für ein besseres Handling gearbeitet, es gibt neue SmartSense Sicherheits- und Komfortfunktionen sowie umfangreiche Konnektivität. Abschließend können wir sagen, dass dieses Facelift rundum perfekt gelungen ist – sowohl optisch als auch was die technischen Weiterentwicklungen angeht. Auch wenn er als Handschalter absolut Spaß gemacht hat, würden wir das Facelift selbstverständlich gerne mit dem neuen Automatik-Getriebe inklusive der neuen Fahrmodi erleben und können die erste Live-Begegnung mit ihm kaum erwarten!

Quelle: Hyundai Motor Deutschland

Petrolhead seit der ersten Stunde mit einem Fai­ble für schnelle und sportliche Autos. Liebt Frittentheken und Kaf­fee. Fotografiert leidenschaftlich gerne Autos unter itscarsome und vergisst dabei gerne mal die Welt um sich herum.
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.