Allgemein

Abarth 595: Scorpioneoro und Monster Energy Yamaha

1. September 2020

author:

Abarth 595: Scorpioneoro und Monster Energy Yamaha

Abarth präsentiert mit Scorpioneoro und Monster Energy Yamaha zwei neue Sondermodelle. Diese sind auf jeweils 2.000 Fahrzeuge limitiert und basieren auf dem Abarth 595. Die beiden Modelle sollen die Werte der Marke verkörpern: Style, Performance, Tradition und Fahrspaß. Beide sind mit dem 1,4-T-Jet-Motor ausgestattet, der 165 PS (121 kW) leistet, unterscheiden sich aber vor allem optisch stark voneinander.

Abarth 595 Scorpioneoro

Der Scorpioneoro ist definitv der elegantere und exklusivere von beiden. Die Leistung wird mit einem mechanischen Getriebe auf die Straße gebracht; bei Bedarf kann er mit einem Abarth Schaltgetriebe mit Schaltwippen bestellt werden. Abarth-Fans wird nicht entgangen sein, dass dieses Sondermodell eine Hommage an den berühmten A112 Abarth „Gold Ring“ von 1979 darstellt, welcher besser als A112 Abarth „Targa Oro“ bekannt ist. Die besonderen Merkmale, wie die schwarze Lackierung, die dekorativen goldenen Karosseriedetails und die glänzenden goldenen Leichtmetallräder, wurden übernommen.

Im Inneren weißt die goldene Plakette auf die Limitierung hin. Auf Anfrage kann der schwarze Lack auch durch die Farben Podio Blau, Gara Weiß und Record Grau ersetzt werden. Weitere Details sind in mattgrau gehalten (wie etwa die Spiegelkappen). Optional sind die 17-Zäller auch in schwarz verfügbar. Der Innenraum ist geprägt durch Sportsitze mit Scorpioneoro-Schriftzug, einem mattschwarze Armaturenbrett sowie dem derzeit besten Infotainment. Die Limousine ist ab 25.822 € erhältlich, das Cabrio kostet ab 28.356 €.

Abarth 595 Monster Energy Yamaha

Die Monster Energy Yamaha-Edition richtet sichban junge Motorsportfans. Auch sie ist auf 2.000 Stück limitiert und aus der starken Bindung zwischen Abarth und Yamaha entstanden. Die Optik orientiert sich an der Lackierung der YZR-M1 der Monster Energy Yamaha MotoGP 2020 und besteht aus einer zweifarbigen Außenlackierung in Scorpione Schwarz und Podio Blau, ist wahlweise aber auch einfarbig in Scorpione Schwarz verfügbar. Auf der Motorhaube prangt die berühmte Monster-„Klaue“, welche die Zusammenarbeit zwischen dem Skorpion und dem Energy Drink ehrt. Auch hier gibt es auf der Mittelkonsole das bekannte Badge für die Limitierung. Der Sound wird über den Record Monza-Auspuff freigegeben. Die Limousine gibt es ab 23.872 €, das Cabrio startet bei 26.407 €.

Quelle: Abarth / FCA

Petrolhead seit der ersten Stunde mit einem Fai­ble für schnelle und sportliche Autos. Liebt Frittentheken und Kaf­fee. Fotografiert leidenschaftlich gerne Autos unter itscarsome und vergisst dabei gerne mal die Welt um sich herum.
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.