News

BMW M2 CS

12. November 2019

author:

BMW M2 CS

Das Wort Clubsport dürfte bei dem ein oder anderen das Herz ein wenig höher schlagen lassen. BMW bringt nun das Clubsport-Feeling mit dem M2 CS in die Kompaktklasse – und zwar in Form eines limitierten Sondermodells auf Basis des M2. Er positioniert sich als neues Topmodell oberhalb des M2 Competition und knüpft an die Erfolgsgeschichte des BMW M3 CS und M4 CS an. Und das Beste: er ist als Handschalter erhältlich!

Neu ist eine Motorhaube aus Carbon, die dadurch 50 Prozent leichter ist. In der Mitte thront ein Luftauslass, der für erhöhten Abtrieb und verbesserte Motorkühlung sorgt. Das Dach besteht aus kohlenstofffaserverstärkten Kunststoffen (CFK).

Die Front ziert ein Frontsplitter, welcher ebenso wie die Abrisskante an der Heckklappe und der Diffusor am Heck aus Sicht-Carbon gefertigt sind. Der M2 CS steht auf leichten 19″-Schmiederädern im Y-Speichen-Design. Diese sind entweder in Schwarz-Hochglanz oder in dem auf den Bildern abgebildeten matten Goldton erhältlich. Bei den Reifen kommen Michelin Pilot Sport Cup 2 zum Einsatz. Für das Sound-Erlebnis verbaut BMW eine zweiflutige Abgasanlage mit zwei elektrisch gesteuerten Klappen. Das Heck zieren vier Edelstahl-Endrohre mit M Logo.

Motor:

Angetrieben von einem 3,0 Liter Reihen-Sechszylinder-Motor mit M TwinPower Turbotechnologie geht der M2 CS mit 450 PS ( 331 kW) an den Start. Das sind 40 PS mehr als im Competition. 550 Nm sind das maximale Drehmoment. Die Beschleunigung erfolgt von 0 auf 100 km/h in 4,0 Sekunden; als Handschalter sind es 4,2 Sekunden. Ein 6-Gang-Handschaltgetriebe ist erstmalig in einem CS-Modell serienmäßig erhältlich. Wer sich für die optionale Automatik entscheidet bekommt das 7-Gang M Doppelkupplungsgetriebe (M DKG).

Innenraum:

Der Fahrer kann auf M Sportsitzen aus dem M4 CS mit Schalen-Charakter Platz nehmen. Für das M Sportlenkrad mit Alcantara bietet BMW die Option auf eine rote 12-Uhr-Markierung, die zu den roten Kontrast-Nähten passt. Der hier abgebildete Lack hört übrigens auf den Namen Misano Blau metallic.

BMW M2 CS Racing:

Die BMW M GmbH und BMW M Motorsport stellen den neuen M2 CS Racing vor. Hiermit wird die Tradition von seriennahen Kundensport-Fahrzeugen weiter fortgesetzt. Die Elektronik stammt aus dem BMW M4 GT4, während der Motor je nach Ausbaustufe zwischen 280 PS (205 kW) und 365 PS (268 kW) leistet. Er ersetzt den BMW M240i Racing und ist für den Einsatz im Rahmen der VLN geplant.

Beide Varianten sind zu Preisen ab 95.000,00 Euro (zzgl. Mwst.) erhältlich.

Quelle: BMW Group

Petrolhead seit der ersten Stunde mit einem Fai­ble für schnelle und sportliche Autos. Liebt Frittentheken und Kaf­fee. Fotografiert leidenschaftlich gerne Autos unter itscarsome und vergisst dabei gerne mal die Welt um sich herum.
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.